Juli 31, 2020

Fräulein Smillas Gespür für … Hundstage

Kennt ihr sie, die Hundstage? So wird die heißeste Zeit im Hochsommer genannt. Laut Internetrecherche habe ich herausgefunden, dass das Sternbild "Großer Hund" Namensgeber ist.

Hochsommer, den haben wir aktuell definitiv! Habt ihr die letzte Zeit auch so unter der großen Hitze gelitten???

Ich muss ja sagen, eigentlich liebe ich ja die Sonne und die Wärme! So suche ich mir zum Beispiel -wie ihr auf dem Foto sehen könnt - immer den einzigen Sonnenfleck in der Wohnung, um tagsüber zu entspannen.

Aber Temperaturen ​an die 40 Grad im Schatten sind auch mir zu heiß! Am liebsten wollte ich an den Tagen nur noch meine Pfötchen ins kalte Wasser strecken. Wäre ich ein Mensch, hätte ich bestimmt einen Liegestuhl im Schatten mit einem Cocktail in der Hand bevorzugt.


Zum Glück ist Frauchen schlau genug, an diesen heißen Tagen nicht mit mir in die Hitze zu gehen! Sie sprach immer von heißem Asphalt, davon dass wir Hunde nicht wie Menschen über die Haut schwitzen können und ein anderes Wärmeempfinden haben! Sie scheint Ahnung davon zu haben!

Wir waren statt dessen morgens im Sonnenaufgang laufen, da war es noch so richtig schön kühl! Ansonsten durfte ich mein Gehirn bei ein paar Tricks in der Wohnung anstrengen, bei den Temparaturen reicht das definitiv aus! Auch ich Papilotte stoße bei der Hitze an meine Grenzen!

Leider musste ich durchs Fenster immer wieder beobachten, wie meine armen Freunde, der Dackel von den Nachbarn und der Labrador aus dem Dorf, nachmittags spazieren gehen mussten! ​Ich habe dann auch Frauchen drauf aufmerksam gemacht, das geht ja mal gar nicht! Sie hat mir dann erklärt, dass leider nicht jeder Mensch auf uns Hunde Rücksicht nimmt und nicht jeder informiert ist, dass es auch für uns viel zu heiß draußen ist. Das hat mich sehr nachdenklich gemacht!!! Warum informiert ihr Menschen euch denn nicht?

Daher hier noch einmal die Regeln für die Hunde während der Hundstage, damit keiner mehr behaupten kann, keine Ahnung zu haben:

  • Spaziergänge nur in den frühen Morgen- oder späten Abendstunden
  • Vorsicht vor heißem Asphalt! Dieser heizt sich unerträglich auf und kann schlimmste Verbrennungen an den Pfotenballen verursachen!
  • Immer genügend Wasser mitnehmen, auch bei kurzen Spaziergängen!
  • Besonders alte und kranke Hunde vor den Temperaturen schützen!
  • Keine sportlichen Aktivitäten während des Tages an der frischen, heißen Luft!
  • Tagsüber nur für das nötigste Geschäft kurz raus in die Hitze gehen!
  • Niemals den Hund - auch für kurze Zeit - im Auto lassen!

Dafür gibt es so tolle Beschäftigungen für den Hochsommer:

  • Beschäftigung in der kühlen Wohnung / im kühlen Haus.
  • Tricks / Kopfarbeit eignen sich super hierfür und machen viel Spaß!
  • Sport (z.B. joggen) morgens früh bei Sonnenaufgang!
  • Spaziergänge an den See, an einen Bach oder ans Meer bevorzugen!
  • Hunde-Eis schmeckt toll und kühlt ab!
  • Es gibt im Fachhandel Kühlmatten, auf die Hund sich legen kann, ebenso gibt es Kühlhalsbänder und Manschetten!

​Frauchen muss bei den Temperaturen aber leider auch arbeiten. Sie versucht schon, alle Hundetrainings in die frühen Morgen oder späten Abendstunden zu verlegen, denn tagsüber ist es unverantwortlich, draußen zu trainieren.

Sie sagt auch immer, dass noch kein Training darunter gelitten hat, wenn mal für 1-2 Wochen im Sommer Trainingspause eingelegt wird!

​Natürlich ist es wichtig, auch bei den Temperaturen nicht komplett das ganze Training einzustellen, aber muss es wirklich der Spaziergang oder das Gruppentraining draußen sein? Viele Übungen kann man auch erst einmal drinnen ganz wunderbar trainieren - ohne Ablenkung, ohne der Hitze ausgesetzt zu sein - und sie dann später nach draußen übertragen!

Ich als schlauer Hund kenne die Hundstage nur zu gut und weiß, dass sie ein wenig andauern können. Ich wohne hier im Südwesten Deutschlands natürlich auch in einer der wärmsten Regionen und bin somit besonders betroffen. Daher bin ich froh, das zumindest mein Frauchen schlau genug ist und sehr gut auf mich achtet.

Ich hoffe, dass sich immer weiter rumspricht, dass auch wir Hunde oftmals sehr unter der Hitze leiden! Das es keine Meldungen mehr gibt über Hunde, die in Autos den Hitzetod gestorben sind oder einen Kreislaufzusammenbruch beim Laufen neben dem Fahrrad hatten! Bitte achtet auf meine Artgenossen - ganz besonders während der Hundstage!


Du möchtest mehr zum ​Hundetraining über positive Verstärkung erfahren und weitere Tipps von mir erhalten?

Dann ​erhalte gratis weitere Tipps von mir in dem du auf das Bild clickst:


Tags

Fräulein Smilla, Hundeschule, Hundetraining


{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Weitere interessante Artikel:

​Bleibe auf dem Laufenden und erhalte gratis 6 Tipps für entspannte Spaziergänge !

>